Strand Faja dos Tijolos - Sao Jorge

Wer gerne schwimmt wird sich am wohlsten auf Santa Maria oder Sao Miguel fühlen, hier sind die schönsten und sichersten Strände viele werden überwacht und eignen sich somit vor allem auch für Familien.

Gerade für Urlauber die sich eher einen klassichen Strandurlab wünschen, wo Erholung vom Alltagsstreß zu Hause im Vordergrund stehen soll, eignen sich die Inseln Santa Maria oder auch Sao Miguel. Oftmals wird man auf den Azoren auf schwarze Sandstrände treffen, auf Santa Maria jedoch, der wohl sonnenreichsten Region, gibt es helle Sandstrände, die als die schönsten Strände der Inseln gelten. Der wohl bekannteste ist der Strand von Praia Formosa, dieser Strand ist sehr feinsandig und langezogen, hier findet auch alljährlich im August das brühmte Musikfest Mare de Agosto statt, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Ein weiterer weißsandiger Strand liegt im Osten der Insel, in der Bucht von Sao Lourenco. Sao Lourenco ist neben dem schönen Strand auch bekannt als international anerkanntes Surfrevier.

Auch Sao Miguel hat Badeurlaubern eine Menge zu bieten. Die schönsten Sandstrände findet man im Süden der Insel, der beliebteste ist der Praia de Agua d’Alto, er ist ca. 550m lang und da er gut bewacht wird ist er für Familien besonders gut geeignet. Es gibt sogar Duschen und sehr gute Parkmöglichkeiten. Weitere Strände sind der Praia do Popula bei Livramento, ein schwarzer Sandstrand der ebenfalls überwacht wird sowie Capelas. Wem das noch nicht Wellness und Erholung genung ist der kann seine Energie in den Thermalbädern und Thermalquellen im Inselinneren auftanken.
Die Thermalquellen und Bäder auf Sao Miguel bieten Schwimmern eine zusätzliche Alternative. Neben all den Abenteuern die man erleben kann, bieten die Inseln natürlich auch eine Vielzahl wunderschöner, natürlicher Strände und Naturschwimmbecken.