Mountainbike

Immer mehr Touristen entscheiden sich für eine Fahrradtour auf den Azoren. Ob nur für einen Tagesausflug oder für eine längere Tour: Die Azoren eignen sich ideal zum Mountainbiken. Auch wenn man kein eigenes Fahrrad mitgebracht hat, ist das möglich. Denn inzwischen gibt es in nahezu allen Städten und auch in vielen Hotels auf den Azoren einen Fahrradverleih.

Viele Radwege vorhanden

Die vielen Wanderwege der Inseln dürfen auch Fahrradfahrer nutzen. Somit ergibt sich ein großes Netz an Wegen quer über die einzelnen Inseln. Mal am Meer entlang, dann durch grüne Täler und entlang von Blumenwiesen. Da auf den Azoren nicht so viele Autos unterwegs sind, eignen sich auch die Straßen gut für Fahrradfahrer. Meist kann man nebeneinander fahren, wenn man in einer Gruppe unterwegs ist.

Besonderheiten der Inseln

Jede der neun Inseln bietet ihren eigenen Reiz für Mountainbiker. Manchmal geht es flach dahin, meist muss man jedoch mit mehr oder weniger hohen Hügeln rechnen. Dann kann es auch mal richtig steil bergauf gehen. Steigungen über 12 Prozent gibt es auf vielen Wegen und man muss auch mal 500 Höhenmeter zurücklegen, um am Ende eines Weges dann eine herrliche Aussicht genießen zu können. Besonders schön mit dem Fahrrad ist es auf der Insel Pico, wo man auf der gesamten Länge der Insel auf dem Grat entlang radeln kann.

Mountainbike-Reisen auf den Azoren

Einige Reiseunternehmen bieten spezielle Reisen für Mountainbiker an. An mehreren Tagen erkunden die Fahrer dann verschiedene Punkte der Inseln und bekommen Radwanderkarten und Unterkunftsmöglichkeiten gleich mitgeliefert. Wer lieber auf eigene Faust unterwegs ist, bleibt unabhängiger, sollte sich allerdings vor allem zum Inselhopping schon einiges gut im Voraus überlegen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *