Flora und Fauna

Die Natur stellt auf den Azoren ein unbeschreibliches Bild dar, welches jedem Touristen sofort ins Auge springen wird. Allein die vielen verschiedenen Vogelarten lassen die Natur auf den Azoren erblühen. Hauptsächlich kennt man hier Zugvögel, die nur im Winter auf den Inseln vorzufinden sind.

Tiere und Pflanzen

Auf den Inseln haben sich viele Tiere und Pflanzen niedergelassen, welche das Bild von einem perfekten Urlaub abzurunden scheinen. Frettchen, Igel und Kaninchen fühlen sich auf den Azoren heimisch und bilden das Grundgerüst der unverwechselbaren Natur. Wer mit offenen Augen Wanderungen auf den Azoren begeht, wird nicht umhin kommen, auf Seen zu treffen. In diesen idyllisch gelegenen Seen findet man Forellen, Barsche, Karpfen und Hechte vor. Jene stellen gleichzeitig auch die Hauptzutat für typische Gerichte der Azoren dar.
Neben den Tieren, welche die Natur auch bei uns zu bieten hat, gibt es einen Vogel, welcher nur auf den Azoren lebt und damit zu einer Einzigartigkeit wird. Der Priolo gilt deswegen auf den Azoren als geschützte Tierart. Ebenso interessant sind die Sturmtaucher. Diese sind nachtaktiv und lassen Touristen durch ihre Geschreie an ihrem Leben teilhaben. Sie sind eng mit den Möwen verwandt, sind jedoch kleiner und stellen jedoch eine eigene Art dar. Daneben findet man in der Natur noch Stelzen, Finken, Rotkehlchen und Kanarienvögel.

Im Bereich der Säugetiere darf man sich auf den Azoren an Kühen, Hunden und Katzen erfreuen. Alle dieser Tiere wurden etwa zu Beginn des 15. Jahrhunderts, also nicht lange nach der Besiedlung und Entdeckung der Azoren, eingeführt. Als Nutztiere dienen jedoch ebenso Ziegen, von denen man mehr als 8000 Stück auf den Inseln bewundern kann.
Im Unterholz kann es leicht passieren, dass einem eine Echse über den Weg läuft. Frettchen, Kaninchen und Igel leben im Busch.

Ausflüge aufs Meer

Touristen müssen sich auf den Azoren nicht vor giftigen Tieren fürchten, denn die Natur hat hier keine Skorpione, Schlangen oder andere ähnliche Tiere vorgesehen. Zur Übersiedlung dieser Tiere kam es ebenfalls nie. Ausflüge auf den Azoren bieten sich hingegen auch ins Meer an. Dort kann man Delphine, Forellen, Wale oder etwa Kugelfische entdecken.
Nicht minder interessant zeigt sich auf den Azoren die Flora. Als schönste und damit auch beliebteste Blume zeigt sich in der Natur die Hortensie. Mancherorts kann man große Felder antreffen, die schon von weitem in tiefem blau, lila oder herrlichem weiß strahlen. Möchte man insbesondere die Pflanzenwelt der Natur näher erkunden, bietet sich ein Ausflug auf die Insel Flores an. Hier findet man unbestreitbar die meisten Arten in den schönsten Auswüchsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *