Camping

Camping AzorenCamping auf den Azoren ist eine günstige Alternative zu Hotels. Inzwischen gibt es auf allen Inseln Campingplätze, die zur Hauptsaison geöffnet sind. Allerdings kann es vorkommen, dass die Campingplätze eher spärlich ausgestattet und nicht recht viel mehr als eine große Wiese sind.

Der Natur am nächsten

Dafür kommen Naturliebhaber hier ganz auf ihre Kosten. Im Gegensatz zu Hotels sind die Campingmöglichkeiten auf den Azoren viel billiger und komplett naturbelassen. Abseits von der Stadt kann man hier die Ruhe, Meeresrauschen und Vogelgezwitscher ungestört genießen. Da nur wenige Urlauber zum Campen auf die Azoren kommen, ist auch immer genügend Platz vorhanden.

Camping auf den Azoren-Inseln

Besonders der Campingplatz an der Westküste der Insel Pico in Santo Antonio ist beliebt. Hier kann man wunderschöne Sonnenuntergänge erleben. Außerdem beinhaltet der Campingplatz auch Swimmingpools und saubere sanitäre Einrichtungen. Auch auf Terceira und Sao Jorge, sowie auf der Insel Sao Miguel gibt es gute Möglichkeiten zum Campen. Auf den kleineren Inseln wird es schwierig und ein echtes Abenteuer, einige Nächte draußen zu verbringen. Denn vor allem der Wind ist mitten im Atlantik nicht zu unterschätzen, sodass Zelte wirklich gut festgemacht werden müssen.

Im Rahmen von Inselhopping bietet sich eine nacht im Zelt oder Campingwagen an. Wer die verschiedenen Inseln erkundet, der sollte sich auch eine Nacht in freier Natur nicht entgehen lassen. Wer zum Wandern oder Bergsteigen unterwegs ist, der kann mit kleinen Zelten auch nahezu überall Halt machen. Denn die meisten Inselbewohner haben nichts dagegen, wenn auf ihrer Wiese Urlauber Halt machen. Bei dieser Art des Wildcampens muss man dann natürlich meist auf sanitäre Einrichtungen oder sonstigen Luxus wie einen Grillplatz verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *